« zurück zum Katalog

Die Leibeigenen

AKA: Die Leibeigenen. Die Danischeffs / Die Leibeigenen. Weisse Sklaven / Die Leibeigenen. Ein Ring-Kampf in sechs Akten

  • 1928
  • Deutschland
  • Spielfilm - Drama
  • (2295 m.)
  • Außendrehs / Berlin Handlung

Kurzinhalt

Alexej liebt Tatjana, die Leibeigene sein Mutter Gräfin Danischeff. Doch die Mutter hat anderes vor und so kommt es zu Mord und Totschlag.

Besetzung

Schauspieler/-in
Heinrich George (Nikita, ein Waldhüter)
Mona Maris (Tatjana, eine Waise und Leibeigene der Gräfin Danischeff)
Maria Reisenhofer (Gräfin Danischeff)
Harry Halm (Alexaj Danischeff, Sohn der Gräfin Danischeff)
Oskar Homolka (Gouverneur Fürst Kurganow)
Jutta Jol (Sonja Kurganow, Tochter des Fürsten)

Buch

Drehbuch

Kamera & Licht

Kamera
Heinrich Gärtner
Bruno Mondi

Ausstattung

Bauten
Jacek Rotmil
Titel
Karl Jaschob
Kostüme
Leopold Verch

Musik

Musik
Giuseppe Becce

Produktion

Produzent
Richard Eichberg

Firmen

Produktionsfirma
Eichberg-Film GmbH
im Auftrag von
Universum-Film AG (UFA)