« zurück zum Katalog

Epilog

AKA: Epilog: Das Geheimnis der Orplid

  • 1950
  • Deutschland
  • Spielfilm - Krimi
  • 91 min.
  • Außendrehs & Atelieraufnahmen / keine Berlin Handlung

Kurzinhalt

Ein Journalist untersucht die Ereignisse die zum Untergang der Luxusjacht Orplid führten.

Besetzung

Schauspieler/-in
Horst Caspar (Reporter Peter Zabel)
O. E. Hasse (Chefredakteur Mannheim)
Hans Leibelt (Cheflektor Kurt E. Beckmann)
Camilla Spira (Pensionswirtin)
Blandine Ebinger (Sekretärin im Auskunfsbüro)
Fritz Kortner (Mr. P.L. Hoopman)
Hilde Hildebrand (Mrs. Eleanor Hoopman)
Irene von Meyendorff (Conchita)
Hans-Christian Blech (Bräutigam Martin Jarzombeck)
Horst Hächler (Klaus von Werth)
Arno Assmann (Tänzer Ermanno)
Bettina Moissi (Malaienmädchen Leata)
Jeanette Schultze (Lore Bruckmann)
Rolf Heydel (Hans Toysen)
Paul Hörbiger (Musikclown »The Great Teatch«)
Rolf von Nauckhoff (Pastor Klappstein)
Carl Raddatz (Pianist Aldo Siano)
Peter van Eyck (Steward Stephan Lund)
Gustav Püttjer (Kapitän Freddersen)
Hans Stiebner (Koch)
Arno Paulsen (Mr. Hill)
Reinhard Kolldehoff (Funker)
Peter Marx (Maschinist)
Rochus Langkau (Maschinist)
Horst Breitenfeld (Matrose)
Helmuth Bautzmann (Matrose)
Klaus Schulz (Schiffsjunge)
Hellmut Helsig (Drobitsch)
Erwin Biegel (Detektiv)
Trude Baumbach (Bardame)
Harry Tenbrook (Maler Phil Urban)
Thea Thiele (Verkäuferin)
Helmut Käutner (Metereologe)
Willy Seemann
Anna-Maria Besendahl

Regie

Regie
Helmut Käutner
Regie-Assistenz
Horst Hächler

Kamera & Licht

Kamera
Werner Krien

Ausstattung

Bauten
Emil Hasler
Kostüme
Ursula Stuk
Kunstmaler
Bele Bachem (Zeichnungen der Orplid)

Schnitt & Mischung

Schnitt
Johanna Meisel
Ton
Heinz Orlich

Produktion

Produzent
Artur Brauner
Produktionsleitung
Max Koslowski
Aufnahmeleitung
Ludwig Kühr

Firmen

Produktionsfirma
CCC-Film GmbH