« zurück zum Katalog

Der Tod im roten Jaguar

AKA: G-man Jerry Cotton - Der Tod im roten Jaguar

  • 1968
  • Deutschland / Italien
  • Spielfilm - Krimi
  • 91 min. (2502 m.)
  • Außendrehs & Atelieraufnahmen / keine Berlin Handlung

Kurzinhalt

Siebenter Jerry Cotton Film in dem eine Mordserie San Francisco unsicher macht.

Besetzung

Schauspieler/-in
George Nader (Jerry Cotton)
Heinz Weiss (Phil Decker)
Grit Boettcher (Linda Carp)
Friedrich Schütter (Mr. Clark)
Karl Lange (Dr. Saunders)
Giuliano Raffaelli (Francis Gordon)
Karin Schröder (Ann Gordon)
Kurt Jaggberg (Peter Carp)
Charles M. Wakefield (Hank Shuman)
Herbert Stass (Sam Parker)
Ilse Steppat (Mrs. Cunnings)
Manuela Schmitz (Jane Gordon)
Daniella Surina (Ria Payne)
Britt Lindberg (Eve Cunnings)
Gert Haucke (Kit Davis)
Susanne Hsiao (Saunders Assistentin)
Hans Epskamp (Henry Jackson)
Giorgio B. Bogino (Bruce Baxter)
Harry Riebauer (Steve Dilaggio)
Robert Fuller (Charlie)
Rinaldo Zamperla
Hubert Paul Mittendorf

Regie

Regie
Harald Reinl
Regie-Assistenz
Charles M. Wakefield

Buch

Drehbuch
Drehbuch-Vorlage
Script
Renate Willeg

Kamera & Licht

Kamera
Franz X. Lederle
Kamera-Assistenz
Wolfgang Brier

Schnitt & Mischung

Schnitt
Hermann Haller
Ton
Igor Holm

Musik

Musik
Peter Thomas

Produktion

Produzent
Heinz Willeg
Aufnahmeleitung
Hans-Joachim Bracht
Karl-Heinz Menzinger
Produktions-Assistenz
Lutz Winter